Sie befinden sich hier: Startseite › Leichte Sprache

Leichte Sprache

Herzlich willkommen zu unserer Datenbank!

Was unterstützende Technologien sind

Unterstützende Technologien helfen Menschen mit Behinderung,
einen Computer zu bedienen oder im Internet zu surfen.

Einige Menschen können ihre Hände und Arme nicht gut bewegen. 
Dann kann man auch keine Maus oder Tastatur bedienen.
Man kann den Computer aber auch anders bedienen:
Zum Beispiel mit einer Taste, mit dem Mund oder mit den Augen.

Einige Menschen können schlecht sehen oder sind blind.
Unterstützende Technologien zeigen Texte und Bilder auf dem Computer größer an oder lesen Texte vor.
Das ist auch nützlich, wenn man nicht lesen kann.

Einige Menschen können nicht sprechen und nicht schreiben.
Unterstützenden Technologien können für sie sprechen oder schreiben.

Unterstützende Technologien sind wichtig,
damit alle Menschen Computer oder Internet bedienen können.
In vielen Berufen arbeitet man mit Computer und Internet.
Man hat auch viele Vorteile durch Computer und Internet:

  • Man kann mit dem Computer mit vielen Menschen reden.
  • Man kann von zu Hause aus einkaufen.
    Das ist sehr gut, wenn man nicht (gut) laufen, sehen oder hören kann.
  • Man findet viele wichtige Informationen im Internet und
    man kann auch einfach Spiele spielen und Spaß haben.

Wie man unterstützende Technologien in der Datenbank findet

Auf der Startseite können Sie auswählen:

  • Was Sie mit einer Technologie machen möchten: 
    Lesen, Schreiben, Lernen, Bewegen, Steuern, Spielen, Kommunizieren.
  • Bei welcher Behinderung die Technologie helfen soll:
    Blindheit, Sehbehinderung, Gehörlosigkeit, Hörbehinderung, Lernschwierigkeiten, Sprachbehinderung, Bewegungsunfähigkeit, Bewegungseinschränkung.
  • Klicken Sie auf den Knopf Suchen.

Zum Beispiel:  
Sie suchen Technologien, 
die bei einer Sprachbehinderung beim Kommunizieren helfen.

Dann klicken Sie so: 

Danach öffnet sich die neue Seite Produktliste

Hier finden Sie eine Übersicht über verschiedene Technologien.
Sie sind von A bis Z geordnet.

Manchmal gibt es mehr Produkte, als auf eine Seite passen.
Klicken Sie dann auf weiter. Dann finden Sie weitere Produkte.

Auf der linken Seite finden Sie die Anwendungen.
Hier kann man seine Suche noch genauer einschränken,
zum Beispiel wenn man nach einer Lernsoftware oder einer Kommunikationshilfe sucht.

Klicken auf "Neue Suche".
Dann gelangen Sie zurück zur Startseite und
können eine neue Suche starten.

Klicken Sie auf den Namen einer Technologie.
Dann öffnet sich eine neue Seite. 
Hier finden Sie weitere Infos  zu der Technologie.
Zum Beispiel:

  • Hersteller und Anbieter der Technologie,
  • eine Beschreibung der Technologie,
  • ob die Technologie etwas kostet oder umsonst ist,
  • was man mit der Technologie machen kann (Kompetenzen),
  • für welche Behinderung die Technologie geeignet ist (Art der Behinderung).

Außerdem sieht man, wie die Technologie aussieht.
Wenn Sie auf die Lupe oder auf das Bild klicken,
wird es größer angezeigt.

Auf der Startseite kann man auch "Erweiterte Suche" anklicken.
Hier gibt es noch weitere Möglichkeiten, nach einer Technologie zu suchen:

Sie können den genauen Namen einer Technologie eingeben und
nach diesem Produkt suchen.

Sie können eine Hilfsmittelnummer eingeben und nach Produkten suchen. Produkte mit einer Hilfsmittelnummer werden von Krankenkassen bezahlt.

Sie können eine Anwendung auswählen (zum Beispiel Lernsoftware, Augensteuerung, Computermausersatz).

Sie können eine Liste mit allen Produkten oder allen Herstellern anzeigen lassen.

Was man tun sollte, wenn man unterstützende Technologien braucht

Manchmal ist es schwierig, eine Technologie für sich zu finden:

  • Es gibt sehr viele unterstützenden Technologien, weil es ganz unterschiedliche Behinderungen gibt.
  • Unterstützende Technologien sind manchmal sehr teuer.

Daher soll man unterstützende Technologien nicht einfach kaufen.
Sondern man soll sich beraten lassen und Technologien selbst ausprobieren.

Dann kann man einen Antrag bei der Krankenkasse stellen.
Die Kasse bezahlt manchmal die Technologien, wenn man sie braucht.

Sie können sich bei der STIFTUNG barrierefrei kommunizieren! beraten lassen.
Im Testzentrum können Sie verschiedene Technologien ausprobieren.

Unter diesem Link finden Sie unsere Adresse und Telefonnummer. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!